Ein virtueller Streifzug durch 40 Jahre künstlerisches Arbeiten

Haus_Amperdeilen_Titel_1.jpg

Werk

1982 -1984

Religiöse Werke

Das Licht_edited.jpg

1981 - 1982

Weisse Blätter

Zent-Rum_edited.jpg

1982

Theater Landschaften

Genesis_edited.jpg

1979 - 1981

Analytische Geometrie

Spartakus_edited.jpg
Wüstenvibration_edited.jpg

1978 - 1979

Frühwerk

Art Gallery

Lebenslauf

  • Geboren am 26.03.1956 in Chur.

  • Ausbildung als Geomatiker

  • Seit Ende 1978 intensives Zeichnen, Malen und Beschäftigen mit Objekten und Plastiken.

  • Ab 1987 Arbeiten mit der Air-Brush-Technik.

  • Seit 1994 entstehen vor allem Arbeiten im Zusammenhang mit Raumgestaltungen.

  • Ab 1998 Auseinandersetzung mit der Kunst im Internet

  • Anfang 1999 Einrichten einer eigenen Homepage

  • 2007 Erstes Internet-Projekt, entstanden zur Werkgruppe der Männerporträts

  • 2008 Ein Multimedia Wohnkultur Projekt entsteht: Das Erleben von hochstehendem Heim-TV und Kunstwerk verschmolzen in vollendeter Form, inkl. Katalog zum Projekt.

Einzelausstellungen

2015​ 

  • Antoniusstübli, Sennwald/SG, Ein religiöser Zyklus - Bilder und Objekte 1982-198

2011 

  • Buchpremiere „Männerporträt" und Vernissage meiner 14 Männerporträt, Grabs/SG, Atelier

2002 

  • Haus Gutenberg , Balzers; "Die ruhige Ausstellung, von 1981 - 2002"

1998

  • Raiffeisenbank, Grabs/SG, "Linie Fläche Raum 1981-1998"

1994

  • FKL+Partner, Grabs/SG, "Retrospektive 1979-1994"Altstadt Versicherung, St. Gallen

Gruppenausstellungen

2014

2012

  • Raiffeisenbank Werdenberg, Buchs, "Die Welt der Banken und Finanzen"

2010

  • Evang. Kirchen Azmoos, Grabs und Salez, "Vom Tod zum Leben"

2008

2007

Bibliografie

Ausgewählte Texte zu meinem Schaffen.

Newspapers

Klagelied eines Verehrers

 

Wer als Auswärtiger in Werdenberg einen Künstler sucht, wird kaum auf Hans Eggenberger stossen.

Wer aber den gelernten Vermessungszeichner kennengelernt hat, der weiss bald einmal, dass er einen Künstler gefunden hat.

 

Weiterlesen...

Polaritäten

In seinen neuen Werken ist Hans Eggenberger den Weg der Reduktion konsequent weitergegangen. Seine bildnerische Sprache hat dadurch an Klarheit und Einfachheit gewonnen.

 

Wo früher Pyramiden schwebten und Linien ins Unendliche drängten, ist heute nur noch die leere Fläche, in der wenige Akzente das Auge irritieren und zu neuen Wahrnehmungen anregen. 

Weiterlesen...

Von der "Analytischen Geometrie" zum "Weissen Blatt"

Hans Eggenberger gehört einer Künstlergeneration an, die nicht viel von «Exaktheit» hält.

 

Man fragt sich daher unwillkürlich: Was geht in einem jungen Menschen vor, der entgegen einem gewissen Trend in der Kunst die exakte Form, die bis in das letzte durchdachte Konstruktion anwendet und damit — das ist dabei das Erstaunliche — nicht irgend ein totes Gebilde produziert, sondern es versteht, gerade in der Strenge und im konstruierten Aufbau Kunst lebendig erscheinen zu lassen?

Weiterlesen...

Kontakt

Hans Eggenberger
Perdeilenweg 4
9472 Grabs

+41 (0)79 628 38 93

hans.eggenberger@bluewin.ch

Instagram

  • Instagram